Störtebecker Festspiele

Stoertebecker Festspiele auf Ruegen

Die Störtebeker-Festspiele finden seit 1993 jeweils von Ende Juni bis Anfang September am Ufer des Großen Jasmunder Boddens in Ralswiek auf Rügen statt. Sie sind Deutschlands erfolgreichstes Open Air Theater. Die Stralsunder Brauerei war zwischenzeitlich dabei ein Sponsor und vertreibt auch verschiedene Biere mit dem Namen Störtebeker. In der Stubbenkammer auf Rügen soll Klaus Störtebeker der Legende nach einen unermesslichen Schatz versteckt haben.

Stoertebecker Festspiele auf Ruegen-Foto-von-darkone-at-despammed-dot-de-wikipedia

Inhalt der Aufführung

Bei den Störtebeker-Festspielen wird seit 1993 die Legende vom Seeräuber Klaus Störtebeker, der mit seinen Vitalienbrüdern (Piraten und Freibeuter mit Regierungserlaubnis) am Ende des 14. Jahrhunderts die Ostsee befuhr, jeweils über einen Zeitraum von vier bis sechs Jahren verteilt, erzählt. Im Rekord-Sommer 2005 haben 366.200 Zuschauer das damit erfolgreichste Freilichttheater Deutschlands besucht. Im Jahr 2006 hieß die Inszenierung „In Henkers Hand“, in der Klaus Störtebeker wieder einmal geköpft wurde und geköpft noch an 11 Männern vorbeigeschritten sein soll, weil ihm versprochen worden war, dass diese nicht hingerichtet würden. Für den Zeitraum 2007–2012 ist der vierte Zyklus geplant; die erste Episode im Sommer 2007 trägt den Titel „Verraten und verkauft“. Ob aber der 5. Zyklus mit Sascha Gluth in der Hauptrolle gespielt wird, bleibt abzuwarten. Am 17. August 2007 wurde in der 912. Vorstellung seit 1993 der 4 Millionste Besucher in Ralswiek begrüßt.

 

Stoertebecker Festspiele auf Ruegen-Abends-Foto-von-darkone-at-despammed-dot-de-wikipedia

Das Fernsehen berichtete

Am 26.12.2007 bot der Norddeutsche Rundfunk (NDR) mit einer Fernsehdokumentation über Klaus Störtebeker und die Tourismusindustrie (Der wahre Schatz des Störtebeker, Buch und Regie Arne Lorenz ) auch einen Einblick hinter die Kulissen der Störtebeker-Festspiele. Die Dokumentation „Sonne, Sand und Störtebeker“ (Regie: Arpad Bondy) befasst sich ebenfalls mit den Festspielen.

Quelle: Wikipedia, Fotos: Ralf Grützmacher und darkone at despammed.com